Leseerlebnis 4.0 oder warum ich einfach nicht zum Schreiben komme …

Und plötzlich sind drei Monate um. Kein Gedicht, keine Kurzgeschichte, nicht mal ein Fragment. Was ist da los fragt sich die eine oder der andere und ich mich gelegentlich auch mal selbst, bis ich merke, „Ach ja, da war was!“. Bei dem WAS handelt es sich nicht etwa um eine Schreibblockade, sondern schlicht um zu viel anderes Drumherum, das gerade meine Aufmerksamkeit, Energie und Kreativität bindet. Und dazwischen ist dann tatsächlich nicht mehr viel übrig, das für Beiträge hier auf dem Blog reichen würde. Zum Einen ist gerade vor einer Woche mein erster Roman beim Periplaneta Verlag Berlin erschienen. „Inferno für Anfänger“ wird vor allem für die Leser meiner Demon’s Diaries einige Aha-Effekte parat halten. Wer mehr darüber wissen will, schaut einfach auf die Website www.inferno-book.com – dort waren schon mal so einige Textinputs gefordert, an denen ich im Januar/Februar gearbeitet habe. Zum anderen …

Und dann war da diese wahnwitzige Idee …

Ja, ja. Diese Wahnwitzige Idee, noch mehr aus dem Buch zu machen, als eine schräge Fantasysatire, sondern einen kleinen Meilenstein auf dem Weg zum Leseerlebnis 4.0, nämlich die Verknüpfung von analogen und virtuellen Texten. Augmented Content sollte es werden, mit zusätzlichen Inhalten, die sich per App abrufen lassen. Bei Künstlerbüchern bzw. Grafiken und Illustrationen hatte ich so etwas schon gesehen. Mit Hilfe der App ließen sich Bilder zum Leben erwecken, bewegten sich plötzlich, oder erwachten in 3D. Auch bei „Inferno für Anfänger“ bot es sich, an die Illustrationen zu beleben, doch ich wollte noch mehr. Geschichten jenseits der Geschichte, einen Kommentar aus dem Off, der stutzig machen sollte, und unterhalten. Inhalt eben, zusätzliche Texte … die geschrieben werden mussten.

Der Februar und März waren plötzlich schreibtechnisch gut gefüllt. Für den Blog blieb keine Zeit. Und wenn, war da noch dieses andere Projekt … der Fortsetzungsroman zu „Inferno für Anfänger“. Ich hoffe dennoch, dass ich bald, neben Dämonen, auch wieder andere Dinge im Kopf habe, die sich lohnen, in Fließtext überführt zu werden.

In diesem Sinne,

Eure Cathryn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.