Verworren

Also wenn ich mich so umsehe … wo war ich doch gleich o_O ? Lyrik zur allgemeinen Verwirrtheit.

Schau ich heute in die Welt
Die bricht und doch zusammenhält
Menschen, die sich widersprechen
Und Systeme, die zerbrechen
Alles ist eins
verworren

Schweife ich dann in die Ferne
Durch Galaxien, Staub und Sterne
Nur die Gesetze, die sie lenken
Verschließen sich vor meinem Denken
In meinem Kopf
verworren

Blicke ich in mich hinein
Kämpft das Werden mit dem Sein
Emotionen, die mich streifen
Gedanken, kaum noch zu begreifen
Die Welt in mir
verworren

C. C. Holister (c) 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.